Aktuelles
Grußwort
Die Gemeinde
Gemeindevertretung
Sehenswertes
Zahlen & Fakten
Kultur & Bildung
Gewerbe & Handwerk
Freizeit & Sport
Termine
Kontakt
Verbandsgemeinde
Immobilienservice
Impressum

 

Grutenhäuschen

Etwa 1,5 km westlich von Igel steht in den Weinbergen ein hell leuchtender römischer Tempel, im Volksmund als "Grutenhäuschen" bezeichnet. Sechs mächtige Säulen, die das Dach am Vorbau tragen, lassen Griechenlandkenner unwillkürlich an eine Miniaturausgabe des Parthenon Tempels auf der Akropolis von Athen denken.
Der Tempel steht auf einem wuchtigen, original erhaltenem Tonnengewölbe einer römischen Grabkammer. Nach einer Rekonstruktionsstudie des Landesmuseum Trier aus den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts, die sich an vergleichbare Monumente in Italien und Nordafrika orientierte, wurde 2001 dieser Tempel in seinem oberen und vorderen Teil rekonstruiert. Die mittleren und seitlichen Wände sind ebenfalls noch original erhalten und wurden "fugenlos" in den Rekonstruktionsteil eingebunden.
Neuere Forschungen lassen vermuten, dass dieser Grabbau im 3./4. Jahrhundert errichtet wurde, also in der Übergangszeit von der Verbrennung zur Körperbestattung.


 

 

Verbandsgemeinde Trier-Land, Gartenfeldstraße 12, 54295 Trier | rathaus@trier-land.de